Ja, es ist eine andere Welt. Ja, es erfordert ein Umdenken. Ja, Sie dürfen sich bereit machen für die digitale Bühne. Wenn Sie als Trainer, Coach, LehrerIn, TherapeutIn, BeraterIn oder Führungskraft Ihr Publikum begeistern möchten, dann gern mit einer knackigen Kombination aus Wissen, Spaß und Ihrer besonderen Persönlichkeit.

In diesem fünf-minütigen Artikel gebe ich Ihnen Tipps & Tricks aus meiner langjährigen Erfahrung im Bereich Online-Workshops und digitales Training. Ich möchte, dass Sie wissen, was es alles an spannenden Optionen gibt, etwas Schwung in Ihre Web-Meetings zu bringen.

Happy ME – Happy WE digital Meetup

Online-Workshops & Videokonferenzen: Ein spielerischer Start

Holen Sie doch die Leute schon zu Beginn ab und sorgen Sie für eine gute Stimmung von der ersten Minute an. Hier kann ich nur sagen: Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit nachfolgenden Beispielen gebe ich Ihnen ein paar Ideen für einen spielerischen Start an die Hand. Gern stehe ich Ihnen für ein brainstorming oder kreativen Austausch beratend zur Seite und gehe mit Ihnen Ihre Konzeptideen durch. Außerdem unterstütze ich Sie bei der technische Umsetzung und zeige Ihnen, welche Funktionen, Buttons und Möglichkeiten in der digitalen Wissensvermittlung die Lerneffekte steigern kann. Denn wie es so ist: Übung macht den Meister.

Hier nun meine Ideen, die als Warm-up funktionieren, um von Anfang an die Engerie und Aufmerkskeitsspanne hochzhalten.

Videokonferenz Bingo: Das Revival aus dem Rentnerclub

Bingo ist nicht nur im Rentnerclub der Hit, sondern auch digital eine coole Sache. Es gibt einfach in jeder Konferenz immer wieder die selben Äußerungen, Fragen und Sätze, die sich hervorragend für ein Bingo-Spiel eignen. Mit dem Bingo-Spiel sorgen Sie nicht nur für eine hohe Konzentrations-und Aufmerksamkeitsrate, sondern können auch Ihre inhaltlichen Fachwörter einbauen, um somit die gewünschten Lerneffekte zu erzeugen.

Videokonferenz Bingo

Senden Sie dazu vorab die Spielregeln und das Bingo-Spiel: Eine Tabelle mit fünf Zeilen und fünf Spalten. Jede Tabellenzelle ist gefüllt mit Wörter, Phrasen, Symbole oder Bilder, die garantiert in Ihrer Präsentation vorkommen. Die Zellen können Sie selbstverständlich für Ihre Zielgruppe anpassen und mit Inhalten Ihrer Präsentation füllen. Bringen Sie gern etwas Humor rein oder auch situative Gegebenheiten, z.B. “Katze im Bild”, “Dein Ton ist ausgeschaltet” oder Worte wie “Klopappier”, “Corona” oder Fluchausdrücke. Bitten Sie darum, dass jeder zu Ihrem Webinar die Bingo-Tabelle vor sich ausgedruckt oder abgeschrieben liegen hat. Nun heißt es aufmerksam zuhören. Sobald der Ihnhalt einer Bingo-Zelle (Wort, Satz, etc.) von irgendjemandem während der Videokonferenz genannt wurde, streichen die TeilnehmerInnen jenes Feld an. Wer zuerst fünf Kreuze nebeneinander in diagonaler, horizontaler oder senkrechter Form gesetzt hat, ist Bingo-GewinnerIn. Meistens handelt es sich um einen Sieg der Ehre. Falls Sie allerdings Give-Aways oder kleine Präsente verschicken, ist das VC-Bingo ein guter spielerischer Anreiz aufzupassen.

Falls es mehrere Bingo’s gibt, dürfen Sie gern Ihre Teilnehmer eine Mini-Geschichte erzählen lassen, in der alle Worte in den Bingo-Feldern aufgegriffen werden. Damit sorgen Sie für viele unterhaltsame Lacher zwischendrin.

Die Foto-Challange: It’s Selfie-Time

Selfies sind lustig, beleben die Stimmung und da sowieso die meisten ein Smartphone mit Frontkamera besitzen, sollten Ihnen aus technischer Sicht keine Weichen gestellt werden. Für die Foto-Challenge gibt es mehrere Optionen, die ich Ihnen gern vorstelle.

  1. Lassen Sie sich im Vorfeld ein lustiges Quarantäne-Foto zusenden, auf dem jeder Teilnehmer ein Din A4 Blatt mit einem themenrelvanten Wort, einer Emotion oder einem Wunsch für den Workshop lesbar in die Kamera hält. Am besten Sie basteln vor Ihrem Online-Seminar alle erhaltenen Bilder in einer Collage zusammen und nutzen dieses Bild für Ihre Vorstellungsrunde. Per Bildschirmübertragung können alle SeminarteilnehmerInnen die geschriebenen Worte auf dem Blatt , sich selbst und alle anderen wunderbar sehen. Per Schreibfunktion oder Markierfunktion – je nach Funktionalität der verwendeten Tools, kann sich jeder Gast in Ihrem Workshop interaktiv vorstellen, indem ein Sticker oder Text auf das eigene Bild gesetzt wird. Dies dient einer wunderbaren Einleitung ins das Thema und lockert auf. Das macht den meisten Spaß, ist interaktiv und erleichtert die Vorstellungsrunde, die eh für viele unangenehm ist. Die Collage dient außerdem als schönes Andecken an Ihre Live-Session, wenn Sie nach dem Einholen einer Datenschutzerklärung die Collage an alle TeilnehmerInnen mit einem Zertifikat oder Bienchen versenden möchten. Optimal ist diese Option für TeilnehmerInnen von ca. 10 User.
  2. Sollten Sie den Vorteil haben, dass Ihr Online-Event von einem Co-Moderator begleitet wird, dann bietet sich auch die Möglichkeit an, dass jeder ein Selfie zu Beginn macht mit einem selbstgewählten Gegenstand, welcher den TeilnehmerInnen aktuell durch die Selbst-Quarantäne gebracht hat (z.B. Sonnenbrille, Klopapierrolle, Sonnencreme etc.) Das Bild erhalten Sie per Whatsapp, Mail oder Chat und zeigen es via Bildschirmübertragung der Reihe nach. So können Sie ebenfalls eine lockere Vorstellungs- oder thematische Einleitungsrunde starten. Ihr Co-Pilot setzt währendessen ad hoc die Bilder in eine Collage zusammen, welche Sie als zusätzliche Überraschung für Ihre Feedbackrunde einbauen können. Automatisch haben Sie nicht nur einen lockeren Start, sondern Ihre TeilnehmerInnen verlassen das digitale Treffen mit einem Lächeln.
  3. Nutzen Sie gern die Selfie-Challenge in fortgeschrittener Art. Zum Bespiel können Ihre TeilnehmerInnen mit Filtern, Stickern, Text, Gegenständen oder lustigen Grimassen ihr Frontkamerafoto aufwerten. In der Vorstellungsrunde darf jeder etwas über sich und das erstellte Selfie-Bild erzählen. Die anderen TeilnehmerInnen sind die Jury. Per Chat oder einfach durch das Hochhalten eines Zettels mit dem Highscore werden am Ende die Gewinner mit der höchsten Punktzahl zum Selfie-Challenge-Champion. Falls Sie ein großes Publikum von 10+ Teilnehmern haben besteht die Chance ein Vorabvoting einzuleiten. Das hilft Ihnen bereits vor dem Webinar Ihre TeilnehmerInnen in Stimmung zu bringen und mit kleinen Spielereien eine gewisse Neugier zu erzeugen. In Ihrem Webinar lassen Sie dann nur die Plätze 1-5 im Live-Voting präsentieren.

Wie gesagt, es gibt hier keine Limits an Variationen. Sie sind der Gamemaster in Ihrer Online-Gameshow… Ich stehe Ihnen gern mit meiner Beratung und zum Testen zur Verfügung.

Die Grimassen-Challenge: Zunge raus, Silberblick oder an den Ohren ziehen

webinare spielerisch meistern

Falls Sie nicht der Collagen-Bastel-Typ sind, können Sie auch gern bis drei zählen, und Ihre TeilnehmerInnen in der Galerieansicht* eine lustige Grimasse schneiden lassen. Diese halten Sie per Screenshot fest – ich zeige Ihnen gern wie (oder Sie googeln). In fast allen Tools gibt es die Möglichkeit jene Fotos per Bildschirmübertragung mit Ihrer Gruppe zu teilen und auch eine coole Abstimmung digital zu machen: Wer hat die lustigste Grimasse geschnitten? Apps wie Mentimenter lassen schnell und einfach entscheiden, wer gewonnen hat. Auch hier können Sie wieder eine Blitzlicht-Vorstellungsrunde einleiten und ebenfalls mit dem Grimassen-Selfie das Webinar beenden. Eigentlich sehr einfach und sehr witzig. Versuchen Sie es einmal… ein bisschen Spaß muss sein. Gern unterstütze ich Sie bei der Verwendung technischer Hilfsmittel.

*In der Galerieansicht werden alle Teilnehmer als kleine Kacheln auf dem ganzen Bildschirm angezeigt, sodass Sie, die alle TeilnehmerInnen gleichzeitig im Überblick haben.

Mit den online Gefühlsmonstern über Emotionen sprechen

Total schön sind die Karten mit den Gefühlsmonstern, die nun auch online zur Verfügung gestellt sind. Hier können Sie auf das gesamte Sortiment von Emotionen zugreifen und jedem Teilnehmer ermöglichen, sich für eine Karte zu entscheiden. Nutzen Sie verscheidene Frage- oder Aufgabenstellungen, um ihre digitalen Workshopgäste emotional abzuholen und ins Thema zu bringen. Schöne Fragen könnten zum Besispiel sein:

  • Welche Karte spricht Ihren aktuellen Gemütszustand an?
  • Ziehen Sie eine Karte für jemanden und erzählen Sie uns, warum Sie jene gewählt haben.
  • Was löst Thema X in Ihnen aus?
  • Was vermuten Sie, wie sich Person X fühlt?
  • Was ist Ihr Wunsch, wie Sie aus diesem Seminar herausgehen wollen?

 

Video-Karaoke in der Stummschaltfunktion

Video Call Karoake

Was wir im Kindergarten im Morgenkreis gemacht haben, findet seine Wiedervereinigung im digitalen Zeitalter, denn nichts lockert so schön auf, wie gemeinsames Singen. Und es ist ganz einfach umzusetzen: Videokonferenz Karaoke

  1. Wählen Sie einen bekannten Song auf Youtube mit Songtext, z.B. Looking for freedom von David Hasselhoff.
  2. Sie schalten alle TeilnehmerInnen auf stumm.
  3. Per Bildschirmübertragung teilen Sie Bild und Ton – Achtung: Sie als ModeratorIn müssen flüstern!
  4. Geben Sie alles vor der Kamera, rasten Sie mit aus, feiern Sie den Song.
  5. Wenn Sie möchten, lassen Sie jeden eine Sonnebrille aufsetzen.

 

Es gibt noch viele, viele weitere Möglichkeiten und Ideen. Ich lade Sie ein, sich mit der technischen Umsetzung langsam vertraut zu machen und sich Stück für Stück an all die neuen Optionen anzunähern und zu gewöhnen. Dies müssen Sie nicht allein. Ich unterstütze Sie gern.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Sina Landorff